Chat Gogalapagos
Request a quote Gogalapagos
0 shopping-cart_f
Menu
Galapagos Cruises, Tour Quito Buchen

INTERESIERT AN:



Galapagos Inseln Kreuzfahrt

Yachts Coral Galapagos

M/Y CORAL I & CORAL II

Diese Zwillingsyachten verfügen über eine räumliche Innen- und Aussenaufteilung, die für eine gemütliche Kreuzfahrt zwischen den Inseln sorgt. Ihre komplett ausgestatteten Kabinen mit Blick auf das Meer sind in 19 Kabinen für 36 Passagiere (Coral I) und 11 Kabinen für 20 Passagiere (Coral II) aufgeteilt. Darüber hinaus sorgt die Einhaltung internationaler und lokaler Vorschriften für eine verantwortungsbewusste Fahrt durch die Galapagos Inseln und trägt zu ihrer Erhaltung bei.

  • Ab USD$1,662.00 pro person

  • Dauer: ab 3 Nächte

Galapagos Legend

M/V GALAPAGOS LEGEND

Mit einer Kapazität von 100 Passagieren verfügt dieses Expeditionskreuzfahrtschiff über 56 Kabinen sowie alle Annehmlichkeiten für einen unvergesslichen Aufenthalt an Bord, ist aber gleichzeitig klein genug und geeignet, um einzigartige Naturerlebnisse zu geniessen. In seinen drei Decks bietet der M/VGalapagos Legend eine Vielzahl von komfortablen und geräumigen Gemeinschaftsräumen. Die eigens gestaltenen Aussenbereiche ermöglichen Flora und Fauna der einzelnen Inseln zu bewundern, Sonnenbaden am Pool mit Aussenbar, sowie Grillabende zu geniessen. Ein geräumiges Auditorium für interessante Konferenzen steht Ihnen zur Verfügung!

  • Ab USD$1,662.00 pro person

  • Dauer: ab 3 Nächte

KREUZFAHRT galapagos
go1

GALAPAGOS KREUZFAHRT UND BASISPROGRAMM ECUADOR

  • Galapagos Kreuzfahrt an Bord des M/V Galapagos Legend oder M/Y Coral I & II – all-inclusive an Bord
  • Hotel und Stadtbesuch Quito oder Guayaquil
  • Transfers
pic galapagos islands
go2

GALAPAGOS KREUZFAHRTEN QUITO UND INDIGENER MARKT VON OTAVALO

  • Galapagos Kreuzfahrt an Bord des M/V Galapagos Legend oder M/Y Coral I & II – all-inclusive an Bord
  • Hotel und Stadtbesuch Quito, Tour Otavalo
  • Transfers
pic galapagos islands
go3

GALAPAGOS KREUZFAHRTEN QUITO, OTAVALO UND CHASKI ROUTE

  • Galapagos Kreuzfahrt an Bord des M/V Galapagos Legend oder M/Y Coral I & II – all-inclusive an Bord
  • Hotel und Stadtbesuch Quito, 2 Tage in Otavalo
  • Unterkunft Magdalena Gemeinschaft, Bahnfahrt
  • Transfers
pic galapagos islands
go4

GALAPAGOS-KREUZFAHRT UND OTAVALO – ÜBER DIE ANDEN ZUR KÜSTE

  • Galapagos Kreuzfahrt an Bord des M/V Galapagos Legend oder M/Y Coral I & II – all-inclusive an Bord
  • Hotel und Stadtbesuch Quito, 2 Tage in Otavalo + Unterkunft Magdalena.
  • 3 Tage Strasse der Vulkane nach Guayaquil
  • Transfers
pic galapagos islands
go5

ECUADOR HIGHLIGHTS

  • Hotel und Stadtbesuch Quito, 2 Tage in Otavalo, Bahnfahrt
  • Unterkunft Magdalena Gemeinschaft + 4 Tage
  • Strasse der Vulkane nach Guayaquil
  • Transfers
KREUZFAHRT galapagos islands
go6

ECUADOR GALAPAGOS-KREUZFAHRT UND PERU

  • Lima Hotel und Stadtbesuche, Cusco, Machu Picchu
  • Galapagos Kreuzfahrt an Bord des M/V Galapagos Legend oder M/Y Coral I & II – all-inclusive an Bord
  • Quito, 2 Tage in Otavalo, Bahnfahrt, Magdalena Gemeinschaft
  • Transfers

City Pack Ecuador

Touren Ecuador-Peru

In Quito
descarga.jpg descarga.jpg

Koloniale Altstadt & Komplex »Mitad del Mundo« Mittagessen

Quito, Kulturerbe der Menschheit und Äquatorial-Denkmal Complex.

Weiterlesen

Koloniale Altstadt & Komplex »Mitad del Mundo« Mittagessen

descarga.jpg

Die koloniale Altstadt von Quito ist eine der größten Amerikas und das erste UNESCO Weltkulturerbe.
Zu besuchen: Die gotische “Basilika del Voto Nacional“, das Platz der Unabhängigkeit, die Kathedrale, der Präsidentenpalast, der Erzbischofs und Städtischepalast.
Die alte Straße der sieben Kreuze bis die Jesuitenkirche von La Compañía de Jesús, die aus vulkanische Stein Aussenwand und das Innere aus Gold geabaut war.
Panoramische Aussicht von San Francisco Platz und Jungfrau von Panecillo. Etwa 18 km nördlich vom Stadtzentrum Quitos entfernt, liegt der Komplex »Mitad del Mundo« (Mitte der Welt) mit dem Äquatordenkmal auf dem Breitengrad 0°0’0”, dort wo die französische geodätische Mission im 18. Jahrhundert eine von drei Pyramiden als Markstein ihrer Erdberechnungen zur Bestimmung der Form der Erde errichtet hat. Das Denkmal befindet sich inmitten von Bauten, die der kolonialen Architektur nachempfunden sind, mit dem typischen zentralen Platz, einer Kirche und einer Stierkampfarena. Wir besuchen auch das Museum Intiñan, wo Sie die wissenschaftlichen Aspekte der Äquator-Position kennenlernen und einige diesbezügliche Experimente sehen können. Mittagessen lokale Restaurant.Die Compania Kiche, Panecillo und Die Ethnografische Museum Eintrittskarte inklusive.

 

Kleintours_Furgonetas_0021.jpg Kleintours_Furgonetas_0021.jpg

Quito Umzug in oder out (Flughafen - Hotel oder umgekehrt)

Willkommen, Privat Transportservice vom Flughafen zum Hotel und zurück. Bitte, suchen Sie die Go Galapagos – Kleintours Plakat.

Weiterlesen

Quito Umzug in oder out (Flughafen - Hotel oder umgekehrt)

Kleintours_Furgonetas_0021.jpg

Willkommen, Privat Transportservice vom Flughafen zum Hotel und zurück. Bitte, suchen Sie die Go Galapagos – Kleintours Plakat.

quito-ecuadors.jpg quito-ecuador.jpg

Die koloniale Altstadt von Quito

Kulturerbe der Menschheit. Besuchen Sie einige der wichtigsten Kirchen.

Weiterlesen

Die koloniale Altstadt von Quito

quito-ecuador.jpg

Die koloniale Altstadt von Quito ist eine der größten Amerikas und das erste UNESCO Weltkulturerbe. Die gotische “Basilika del Voto Nacional“, das Platz der Unabhängigkeit, die Kathedrale, der Präsidentenpalast, der Erzbischofs und Städtischepalast. Die alte Straße der sieben Kreuze bis die Jesuitenkirche von La Compañía de Jesús, die aus vulkanische Stein Aussenwand und das Innere aus Gold geabaut war. Panoramische Aussicht von San Francisco Platz und Jungfrau von Panecillo.
Die Basilica, Compania Kirche und Panecillo Eintrittskarte inklusive.

descargamitad_del_mundo.jpg descargamitad_del_mundo.jpg

Koloniale Altstadt & Komplex »Mitad del Mundo«

Quito, Kulturerbe der Menschheit  & Äquatorial-Denkmal-Komplex

Weiterlesen

Koloniale Altstadt & Komplex »Mitad del Mundo«

descargamitad_del_mundo.jpg

Die koloniale Altstadt von Quito ist eine der größten Amerikas und das erste UNESCO Weltkulturerbe.
Zu besuchen: Die gotische “Basilika del Voto Nacional“, das Platz der Unabhängigkeit, die Kathedrale, der Präsidentenpalast, der Erzbischofs und Städtischepalast.
Die alte Straße der sieben Kreuze bis die Jesuitenkirche von La Compañía de Jesús, die aus vulkanische Stein Aussenwand und das Innere aus Gold geabaut war. Panoramische Aussicht von San Francisco Platz und Jungfrau von Panecillo.
Am weiteste nördlich vom Stadtzentrum Quitos entfernt, liegt der Komplex »Mitad del Mundo« (Mitte der Welt) mit dem Äquatordenkmal, wo die Welt im Nord- und Südhemisphäre aufgeteilt ist. Besuch das ethnografische Museum, dort wo es Ecuador wie ein multikulturelles, multiethnisches und multilinguales Land zeigt.
Die Basilica, Compania Kirche, Panecillo und ethnografische Museum Eintrittskarte inklusive.

mercado_otavalo3s.jpg mercado_otavalo3.jpg

Indianermarkt von Otavalo

Otavalo ist der berühmteste indische Markt von Ecuador. Es besteht aus einem
 

Weiterlesen

Indianermarkt von Otavalo

mercado_otavalo3.jpg

Zwei Stunden von Quito entfernt befindet sich der Indianermarkt von Otavalo, der bekannteste ganz Südamerikas.Hier kann man Webwaren, Taschen, Hüte und andine Musikinstrumente erstehen oder einfach die geschickten Kunsthandwerker beobachten.
Das für seine traditionelle Webereien und die Werkstatt für andine Blasinstrumente bekannte Dorf Peguche.
See Cuicocha –der Name stammt aus der Kichwa-Sprache und bedeutet Meerschweinchen-See. Dieser Name wird von der Form der größten der sich in der Mitte des Sees befindlichen Inseln abgeleitet.
Eintrittskarte der See Cuicocha inklusive.

 

ecuador-quito_thumb710x380xcrop_thumb150x104xcrop.jpg ecuador-quito_thumb710x380xcrop_thumb150x104xcrop.jpg

Traditionelle Quito und Gastronomie

Museen, Kirchen und traditionellen Stadtteile mit ihren leckeren Geschmacksrichtungen. (L)

Weiterlesen

Traditionelle Quito und Gastronomie

ecuador-quito_thumb710x380xcrop_thumb150x104xcrop.jpg

Die koloniale Altstadt von Quito ist eine der größten Amerikas und das erste UNESCO Weltkulturerbe.
Zu besuchen: Die gotische “Basilika del Voto Nacional“, das Platz der Unabhängigkeit, die Kathedrale, der Präsidentenpalast, der Erzbischofs und Städtischepalast.
Die alte Straße der sieben Kreuze bis die Jesuitenkirche von La Compañía de Jesús, die aus vulkanische Stein Aussenwand und das Innere aus Gold geabaut war. Panoramische Aussicht von San Francisco Platz und Jungfrau von Panecillo. Stadtviertel La Ronda – Zubereitung der traditionellen Quesadillas und des handgerührten Speiseeises. Zubereitung des typischen Gerichts Ceviche. Inbegriffen ist ein Besuch der Kirche La Compañía,  Mittagessen Eiscreme und "Quesadilla" Brötchen.

descargapahuma.jpg descargapahuma.jpg

Orchideen und Vogelbeobachtung im Nebelwald

Orchideen und Vogelbeobachtung in der Cloud Forest - Buchen Pahuma
Exotische Vogelarten, Schmetterlinge, Schmetterlinge, Blumen in voller Blüte, Orchideen und Bromelien.

Weiterlesen

Orchideen und Vogelbeobachtung im Nebelwald

descargapahuma.jpg

Nur 84 km nordwestlich von Quito können in dem mitten im ecuadorianischen Nebelwald gelegenen Pahuma-Reservat exotische Vögel, Schmetterlinge, Blumen wie Orchideen und Bromelien und vieles mehr gesehen werden. In diesem ganz besonders schönen Gebiet leben 300 Vogelarten, darunter besonders viele Kolibris, die an den Futterspendern oder im Gelände zu beobachten sind. Auf geführten Wanderungen leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrades können Sie einzigartige Orchideen, Farne und viele verschiedenartige Pflanzen betrachten. Zum Abschluss besteht die Möglichkeit den organischen Garten der Maquipucuna-Stiftung zu besichtigen.Incluye entrada a Reserva Pahuma, Mariposario.

trips-ecuador-eco-travel-tourss.jpg trips-ecuador-eco-travel-tours.jpg

Thermalquellen von Papallacta – Spa & Wellness

Genießen Vogel oder einfach nur die Landschaft - 1 ½ Stunden von Quito.

Weiterlesen

Thermalquellen von Papallacta – Spa & Wellness

trips-ecuador-eco-travel-tours.jpg

Wir fahren von Quito aus zwei Stunden in östliche Richtung zu den Thermalquellen von Papallacta. Im andinen Moorland gelegen, befindet sich Papallacta auf dem letzten Gebirgskamm, bevor die Straße in das Amazonasgebiet hinunter führt. Sie können sich hier in Thermalwasserbecken entspannen oder auch die im Spa gebotene Möglichkeit einer Massage nutzen. Hier wachsen auch die eigenartigen »Papierbäume«, die Polylepis, und es gibt hervorragende Wege mit Gelegenheiten zur Beobachtung von Vögeln, zum Wandern oder zum Reiten.Die Eintrittskarte inklusive.

descargaantisana.jpg descargaantisana.jpg

Antisana: Heimat des Kondors

Antisana - Haus Andenkondor
Schauen Sie sich die Vielfalt von Flora und atemberaubende Landschaften von Bächen von den schneebedeckten Gipfeln fl ießt bewässert. (BL)

Weiterlesen

Antisana: Heimat des Kondors

descargaantisana.jpg

Der Antisana ist mit 5 753 Metern der vierthöchste Vulkan Ecuadors.Ein nahezu unberührtes Hochmoor in der Umgebung des Sees Mica, ideal zur Beobachtung der hochandinen vom Punagras dominierten Landschaften.Die augenfälligsten Vertreter der lokalen Fauna sind Geierfalken, Kolibris und einige Tangarenarten, Andenmöwen, Ibisvögel und Andenkondore.
Eintritt in das Naturreservat Antisana und Imbiss sind inbegriffen.
 

 

In Guayaquil
Kleintours_Furgonetas_0021.jpg Kleintours_Furgonetas_0021.jpg

Umzug in oder out (Flughafen - Hotel oder umgekehrt)

Willkommen, Privat Transportservice vom Flughafen zum Hotel und zurück. Bitte, suchen Sie die Go Galapagos – Kleintours Plakat.

Weiterlesen

Umzug in oder out (Flughafen - Hotel oder umgekehrt)

Kleintours_Furgonetas_0021.jpg

Willkommen, Privat Transportservice vom Flughafen zum Hotel und zurück. Bitte, suchen Sie die Go Galapagos – Kleintours Plakat.

descargaguayauqil2.jpg descargaguayauqil2.jpg

Guayaquil und seine Museen

Besuchen Sie die Umgebung von Las Peñas, der Uferpromenade Malecón 2000 des 19. Jahrhunderts,
La Rotonda Denkmal und das archäologische Museum der Zentralbank.

Weiterlesen

Guayaquil und seine Museen

descargaguayauqil2.jpg

Die Besichtigung beginnt mit einem Besuch des Parks Centenario, gewidmet der Freiheit und Unabhängigkeit der Stadt von der spanischen Herrschaft, und des legendären Viertels Las Peñas, der ursprüngliche und einzige noch bestehende koloniale Teil der Stadt. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt und auf den Fluss Guayas. Spazieren Sie über die bezaubernde Uferpromenade Malecón 2000. Hier ist das den Unabhängigkeitskämpfern San Martin und Bolivar gewidmete Rotonda Denkmal zu sehen und auch einige weitere wichtige historische Wahrzeichen, wie der Uhrturm Torre Morisca. Zum Abschluss besuchen wir das archäologische Museum der Zentralbank.

descargamalecom2000.jpg descargamalecom2000.jpg

Guayaquil und Botanischer Garten

Architektur, Natur und Wildlife, Botanik, Kultur, Geschichte.
Guayaquil Stadttour und Botanischer Garten. Beobachtung der Flora in der Umgebung.

Weiterlesen

Guayaquil und Botanischer Garten

descargamalecom2000.jpg

Der Centenario Park in der Altstadt erinnert an die Unabhängigkeit Guayaquils von der spanischen Herrschaft. Der Weg führt weiter in das legendäre Viertel Las Peñas; Panoramablick auf die Stadt und den Fluss Guayas. Malecón 2000: Hier können Sie das San Martín und Bolívar,den Führern der südamerikanischen Unabhängigkeitsbewegung, gewidmeteDenkmal „La Rotonda” sehen. Es gibt auch einige andere wichtige historische Marksteine, wie zum Beispiel den maurischen Uhrenturm. Im Botanischen Garten gibt es 324 Pflanzenarten, die in ihrer natürlichen Umgebung gesehen werden können, dazu gehörenNutzholzbäume, Obstbäume und exotische Zierpflanzen.Das ganze Jahr über können hier73 Vogel- und 60 Schmetterlingsarten beobachtet werden. Im Botanischen Garten gibt es drei permanente Ausstellungen: Orchideen (über 50 Arten), Valdivia (Mineralien, Steine und Edelsteine) sowie Arzneipflanzen und einen Nutzgarten. Eintritt in das Museum und Botanischer Garten inbegriffen.

 

imagesguayaaquilfuente luces.jpg imagesguayaaquilfuente luces.jpg

Guayaquil und seine beleuchteten Brunnen

Moderne, Architektur, Archäologie, Geschichte und Familien.
Barrio Las Peñas, die Uferpromenade Malecón 2000-Source-Lichter in der Nacht.

Weiterlesen

Guayaquil und seine beleuchteten Brunnen

imagesguayaaquilfuente luces.jpg

Malecón 2000 am Ufer des Flusses Guayas, Stadtviertel Las Peñas und Hügel Santa Ana.Die Streckeführt dasFlussufer entlang und durch die Straße 9 de Octubre. Dabei kann man einen herrlichen Panoramablick auf die Stadt und den Fluss Guayas genießen. Auf der von hier aus weiterführenden Promenade Malecón del Salado gibt es beleuchtete Wasserspiele.Die Springbrunnen bieten ein eindrucksvolles Schauspiel aus Licht, Farben und Tönen, produziert durch 300 Scheinwerfer und Projektoren. Die Fontänen können bis zu 40 Meter Höhe erreichen.

jardom_botanico_guaayquil.jpg jardom_botanico_guaayquil.jpg

Guayaquil und Historischer Park oder Botanischer Garten

Architektur, Natur & Wildlife, Kultur, Geschichte.
Guayaquil City Tour und Historical Park. Die Beobachtung der Fauna.

Weiterlesen

Guayaquil und Historischer Park oder Botanischer Garten

jardom_botanico_guaayquil.jpg

Der Centenario Park in der Altstadt erinnert an die Unabhängigkeit Guayaquils von der spanischen Herrschaft. Der Weg führt weiter in das legendäre Viertel Las Peñas; Panoramablick auf die Stadt und den Fluss Guayas. Malecón 2000: Hier können Sie das San Martín und Bolívar,den Führern der südamerikanischen Unabhängigkeitsbewegung, gewidmeteDenkmal „La Rotonda” sehen. Es gibt auch einige andere wichtige historische Marksteine, wie zum Beispiel den maurischen Uhrenturm. Parque Histórico, der historische Park. Eine Mischung aus Geschichte, Natur, Architektur, Bräuchen und Traditionen der Küste Ecuadors. Eintritt Museum und Historische Park inbegriffen.

maxresdefaulthacienda_222.jpg maxresdefaulthacienda_222.jpg

Tropische Bauernhof und ihre Flora und Fauna

Natur und Wildlife, Gastronomie.
Entdecken Sie das tägliche Leben in einem tropischen Hacienda in Ecuador-Café & Bananenplantagen (M)

Weiterlesen

Tropische Bauernhof und ihre Flora und Fauna

maxresdefaulthacienda_222.jpg

Entdecken Sie das Alltagsleben auf einer tropischen Hazienda und lernen Sie die lokalen Anbauprodukte wie Zuckerrohr, Bananen, Kaffee und Kakao kennen. Sie können auch die ecuadorianische Viehzucht erleben, die Traditionen der montubios, der Küstenbauern, kennenlernen und ein erstklassiges Essen inmitten bunter Gärten genießen. Es besteht die Möglichkeit eines Ausritts. Rückkehr nach Guayaquil. Mittagessen ist inbegriffen.

 

In Cuenca
Kleintours_Furgonetas_0021.jpg Kleintours_Furgonetas_0021.jpg

Umzug in oder out (Flughafen - Hotel oder umgekehrt)

Willkommen, Privat Transportservice vom Flughafen zum Hotel und zurück. Bitte, suchen Sie die Go Galapagos – Kleintours Plakat.

Weiterlesen

Umzug in oder out (Flughafen - Hotel oder umgekehrt)

Kleintours_Furgonetas_0021.jpg

Willkommen, Privat  Transportservice vom Flughafen zum Hotel und zurück. Bitte, suchen Sie die Go Galapagos – Kleintours Plakat.

images_1_cuenca_colonial.jpg images_1_cuenca_colonial.jpg

Koloniale Altstadt Cuencas und Museen

Lassen anmutige Plätze und Kopfsteinpfl asterstraßen mit Eisenbalkonen mit Blumen geschmückt und fesseln.

Weiterlesen

Koloniale Altstadt Cuencas und Museen

images_1_cuenca_colonial.jpg

Der historische Stadtkern ist berühmt für seine Kirchen, kolonialen Häuser und seine geschnitzten Holztore. Auf dem Programm steht eine Besichtigung der Museen und Kirchen, wobei koloniale und sakrale Kunst, sowie im klassizistischen und barocken Stil errichtete Gebäude betrachtet werden können. Man kann die aus Ziegeln und Marmor bestehenden Fassaden der neuen Kathedrale und der Kirche von San Blas sehen und auch gotisch inspirierte Architektur, mit hohen Türmen und zugespitzten Strukturen. Einige der spanischen Kirchen sind mit Steinen erbaut worden, die von den inkaischen Tempeln der Inka-Stadt Tomebamba, des heutigen Cuenca, stammen. In der Altstadt besuchen wir den Hauptplatz, den Parque Calderón, sowie die neue und die alte Kathedrale, den Blumenmarkt El Carmen, die Kirchen San Francisco und Santo Domingo, das archäologische Museum der Zentralbank und auch eine Panamahut-Manufaktur und den Aussichtspunkt Turi.

descargacuenca_colonial.jpg descargacuenca_colonial.jpg

Cuenca, Städten Sigsig, Gualaceo, Chordeleg und Orchid Farm

Diese Menschen sind für ihre vielen Kunsthandwerk, Strohhüte, Orchideen und Silberschmuck bekannt.

Weiterlesen

Cuenca, Städten Sigsig, Gualaceo, Chordeleg und Orchid Farm

descargacuenca_colonial.jpg

Cuenca, UNESCO Weltkulturerbe und der historische Stadtkern ist berühmt für seine Kirchen, kolonialen Häuser und seine geschnitzten Holztore. Auf dem Programm steht eine Besichtigung der Museen und Kirchen, wobei koloniale und sakrale Kunst, sowie im klassizistischen und barocken Stil errichtete Gebäude betrachtet werden können. Weniger als eine Stunde von Cuenca entfernt befinden sich die Orte Gualaceo und Chordeleg.Hier werden alle Arten von Kunsthandwerk hergestellt: Panamahüte, gewebte Körbe, Stickereien, Stickereien und Schmuck.Die Designmotive sind meist der vorkolumbischen und der kolonialen Kunst entlehnt. Ecuagenera – eine Sammlung von 800 Orchideenarten und Orchideen-Hybriden Ecuadors und der ganzen Welt. Die  Eintrittskarte Ecuagenera inklusive.

images_1_parque_nacional_el_cjas.jpg images_1_parque_nacional_el_cjas.jpg

Cuenca, Traditionen und Ruinen

Tag 1: Cuenca - Sigsig - Gualaceo - Chordeleg - Cuenca.
Tag 2: Cuenca - Ingapirca - Reiten - Cuenca. (F)
Tag 3: Cuenca - Cajas Nationalpark. (F)

Weiterlesen

Cuenca, Traditionen und Ruinen

images_1_parque_nacional_el_cjas.jpg

Tag 1: Cuenca – Gualaceo – Chordeleg – Cuenca
Weniger als eine Stunde von Cuenca entfernt befinden sich die Orte Gualaceo und Chordeleg.Hier werden alle Arten von Kunsthandwerk hergestellt: Panamahüte, gewebte Körbe, Stickereien, Stickereien und Schmuck.Die Designmotive sind meist der vorkolumbischen und der kolonialen Kunst entlehnt.Ecuagenera – eine Sammlung von 800 Orchideenarten und Orchideen-Hybriden Ecuadors und der ganzen Welt. Rückkehr zum Hotel. Übernachtung. Die Ecuagenera Eintrittskarte inklusive.

 

Tag 2: Cuenca – Ingapirca – Reitausflug – Cuenca (F)
Ingapirca bedeutet „Mauer des Inka”. Diese Ruinen sind die wichtigste archäologische Sehenswürdigkeit in Ecuador.Die nach dem Vorbild der inkaischen Hauptstadt Cusco errichteten Bauten stammen aus dem15. Jahrhundert und liegen an der Inkastraße, die von Quito nach Cusco führt.Ingapirca istder bedeutendste Überrest inkaischer Herrschaft in Ecuador. Der Komplex wurde auf einer Kultstätte der Kañari errichtet und besteht aus herrschaftlichen Wohngebäuden und einem elliptisch geformten Sonnentempel.Im Freilichtmuseum werden Gegenstände aus Stein, Keramik und Metall ausgestellt, die aus der inkaischen und der vorinkaischen Zeit der Region stammen. Pferde Reiten Exkursion von 2 Stunden  Rückfahrt nach Cuenca. Die Pferde Reiten Exkursion inklusive.
 

Tag 3: Cuenca – Nationalpark El Cajas – Cuenca (F)
Abfahrt von Cuenca nach Guayaquil. Fahrt durch den für seine Seen bekannten Nationalpark El Cajas, Beobachtung von Vögeln und Pflanzen, darunter auch Polylepis-Bäumen.Die Straße führt von 4000 Metern Höhe bis auf Meeresebene. Auf der Strecke können Sie verschiedene Naturräume Ecuadors kennenlernen: andine Hochmoore, Anbaugebiete tropischer Kulturpflanzen wie Kakao, Bananen, Zuckerrohr und Reis.Ankunft im Hotel Die Nationalpark El Cajas Eintrittskarte inklusive.

 

 

KTC004.jpg KTC004.jpg

Nationalpark El Cajas und seine Seen

Dieses Gebiet ist für seine schönen Landschaften und mindestens 200 Seen, darunter die berühmte La Toreadora bekannt.

Weiterlesen

Nationalpark El Cajas und seine Seen

KTC004.jpg

Abfahrt von Cuenca nach Guayaquil. Fahrt durch den für seine Seen bekannten Nationalpark El Cajas, Beobachtung von Vögeln und Pflanzen, darunter auch Polylepis-Bäumen.Die Straße führt von 4000 Metern Höhe bis auf Meeresebene. Auf der Strecke können Sie verschiedene Naturräume Ecuadors kennenlernen: andine Hochmoore, Anbaugebiete tropischer Kulturpflanzen wie Kakao, Bananen, Zuckerrohr und Reis.Ankunft im Hotel oder am Flughafen. Die Eintrittskarte von Cajas National Park inklusive.

 

images (1)ruinas de ingapirca.jpg images (1)ruinas de ingapirca.jpg

Inka-Cañari-Ruinen von Ingapirca

Ingapirca bedeutet, Steinmauer, und ist der wichtigste archäologische Ziel von Ecuador.

Weiterlesen

Inka-Cañari-Ruinen von Ingapirca

images (1)ruinas de ingapirca.jpg

Ingapirca bedeutet „Mauer des Inka”. Diese Ruinen sind die wichtigste archäologische Sehenswürdigkeit in Ecuador.Die nach dem Vorbild der inkaischen Hauptstadt Cusco errichteten Bauten stammen aus dem15. Jahrhundert und liegen an der Inkastraße, die von Quito nach Cusco führt.Ingapirca istder bedeutendste Überrest inkaischer Herrschaft in Ecuador. Der Komplex wurde auf einer Kultstätte der Kañari errichtet und besteht aus herrschaftlichen Wohngebäuden und einem elliptisch geformten Sonnentempel.Im Freilichtmuseum werden Gegenstände aus Stein, Keramik und Metall ausgestellt, die aus der inkaischen und der vorinkaischen Zeit der Region stammen. Die Eintrittskarte Ingapirca inklusive.

 

 

In Amazonasgebiet
amazonia3.jpg amazonia3.jpg

Sacha Lodge - Intesives Amazonaserlebnis

(Plane ticket nicht im Lieferumfang enthalten - ca. $ 215)
Treffen Sie Säugetiere, Reptilien und Insekten, Schmetterlinge Affen, Schlangen und schillernden Aras, entdecken Sie die endemische Flora mit einem einheimischen Führer, die religiösen medizinische
Anwendungen zu lehren. Entdecken Lagunen und Wanderwege rund um die Lodge. Surfen und Schwimmen im geheimnisvollen Flüsse.
* Tägliche Abfahrten sind gegen eine zusätzliche Gebühr zur Verfügung.
25% ist erforderlich, - nicht zurückerstattet.
 

Weiterlesen

Sacha Lodge - Intesives Amazonaserlebnis

amazonia3.jpg

Tag 1: Quito – Coca - Sacha Lodge (M,A)
Von Quito aus erreichen wir nach einem fünfundvierzigminütigen Flug die mitten im Amazonas-Regenwald gelegene Stadt Coca. Bodentransport und Bootsfahrt zu einer Dschungel-Lodge. Mittagessen. Erfrischendes Schwimmen in einem See, Beobachtung von Vögeln und Schmetterlingen. Nach dem Mittagessen machen wir einen kurzen Spaziergang. Unterkunft in einer Lodge.

Tag 2: Sacha Lodge (F,M,A)
Frühstück. Früh am Morgen machen wir eine Wanderung im Terra Firme Wald, auf der wir Vögel beobachten und Kapokbäume und Würgefeigen sehen können. Picknick. Nach dem Mittagessen können Sie zwischen zwei Wanderungen auswählen: Eine mäßig schwierige Wanderung entlang des Flusses Napo, oder eine schwierige Wanderung zur Beobachtung von Totenkopfaffen und anderen Urwaldtieren. Rückkehr zur Lodge per Boot. Abendessen und Übernachtung.

Tag 3: Sacha Lodge (F,M,A)
Nach dem Frühstück, machen wir eine Wanderung über den Lagartococha Trail. Wir fahren flussabwärts, um nach Anakondas und Kaimanen Ausschau zu halten und vielleicht auch Kapuzineraffen zu sehen. Rückkehr zum Hotel. Nach dem Mittagessen ist entweder das Fischen von Piranhas eingeplant oder eine Bootsfahrt auf dem Fluss Igapó, zur Beobachtung von Faultieren und Fischottern. Danach steigen wir auf den Canopy-Turm, um von dort aus eine interessante Vogelart zu beobachten und, falls es das Wetter erlaubt, aus der Entfernung den Berg Zumaco zu sehen. Bei der Rückkehr zur Lodge können wir, mit etwas Glück, Kaimane, Fledermäuse und Nachtvögel sehen. Abendessen und Übernachtung.

Tag 4: Sacha Lodge - Coca – Quito (F)
Frühstück. Früh am Morgen Abreise und letzte Möglichkeit weitere Affenarten zu sehen. Rückkehr nach Quito. Alle Exkursionen in das Amazonasgebiet sind abhängig von den Wetterverhältnissen und den spezifischen Interessen der Tourteilnehmer.

 

 

imagesaaaaaaaaaaa.jpg imagesaaaaaaaaaaa.jpg

Intensives Amazonaserlebnis / Sacha Lodge

(Plane ticket nicht im Lieferumfang enthalten - ca. $ 215)
Treffen Sie Säugetiere, Reptilien und Insekten, Schmetterlinge Affen, Schlangen und schillernden Aras, entdecken Sie die endemische Flora mit einem einheimischen Führer, die religiösen medizinische
Anwendungen zu lehren. Entdecken Lagunen und Wanderwege rund um die Lodge. Surfen und Schwimmen im geheimnisvollen Flüsse.
* Tägliche Abfahrten sind gegen eine zusätzliche Gebühr zur Verfügung.
25% ist erforderlich, - nicht zurückerstattet.
** Napo Wildlife Center umfasst Flugticket.

Weiterlesen

Intensives Amazonaserlebnis / Sacha Lodge

imagesaaaaaaaaaaa.jpg

Tag 1: Quito – Coca - Sacha Lodge (M,A)
Von Quito aus erreichen wir nach einem fünfundvierzigminütigen Flug die mitten im Amazonas-Regenwald gelegene Stadt Coca. Bodentransport und Bootsfahrt zu einer Dschungel-Lodge. Mittagessen. Erfrischendes Schwimmen in einem See, Beobachtung von Vögeln und Schmetterlingen. Nach dem Mittagessen machen wir einen kurzen Spaziergang. Unterkunft in einer Lodge.

Tag 2: Sacha Lodge (F,M,A)
Frühstück. Früh am Morgen machen wir eine Wanderung im Terra Firme Wald, auf der wir Vögel beobachten und Kapokbäume und Würgefeigen sehen können. Picknick. Nach dem Mittagessen können Sie zwischen zwei Wanderungen auswählen: Eine mäßig schwierige Wanderung entlang des Flusses Napo, oder eine schwierige Wanderung zur Beobachtung von Totenkopfaffen und anderen Urwaldtieren. Rückkehr zur Lodge per Boot. Abendessen und Übernachtung.

Tag 3: Sacha Lodge (F,M,A)
Wir Danach steigen auf den Canopy-Turm, um von dort aus eine interessante Vogelart zu beobachten und, falls es das Wetter erlaubt, aus der Entfernung den Berg Zumaco zu sehen. Bei der Rückkehr zur Lodge können wir, mit etwas Glück, Kaimane, Fledermäuse und Nachtvögel sehen. Abendessen und Übernachtung.

Tag 4: Sacha Lodge (F,M,A)
Wir machen wir eine Wanderung über den Lagartococha Trail. Wir fahren flussabwärts, um nach Anakondas und Kaimanen Ausschau zu halten und vielleicht auch Kapuzineraffen zu sehen. Rückkehr zum Hotel. Nach dem Mittagessen ist entweder das Fischen von Piranhas eingeplant oder eine Bootsfahrt auf dem Fluss Igapó, zur Beobachtung von Faultieren und Fischottern.

Tag 5: Sacha Lodge - Coca – Quito (F)
Frühstück. Früh am Morgen Abreise und letzte Möglichkeit weitere Affenarten zu sehen. Rückkehr nach Quito. Alle Exkursionen in das Amazonasgebiet sind abhängig von den Wetterverhältnissen und den spezifischen Interessen der Tourteilnehmer.

imagesselva.jpg imagesselva.jpg

La Selva Lodge - Amazon Tiefebene

Weiterlesen

La Selva Lodge - Amazon Tiefebene

imagesselva.jpg

Tag 1: Quito – Coca - La Selva Lodge (M,A)
Von Quito aus erreichen wir nach einem fünfundvierzigminütigen Flug die mitten im Amazonas-Regenwald gelegene Stadt Coca. Bodentransport und Bootsfahrt zu einer Dschungel-Lodge. Mittagessen. Erfrischendes Schwimmen in einem See, Beobachtung von Vögeln und Schmetterlingen. Nach dem Mittagessen machen wir einen kurzen Spaziergang. Unterkunft in einer Lodge.

Tag 2: La Selva Lodge (F,M,A)
Frühstück. Früh am Morgen machen wir eine Wanderung im Terra Firme Wald, auf der wir Vögel beobachten und Kapokbäume und Würgefeigen sehen können. Picknick. Nach dem Mittagessen können Sie zwischen zwei Wanderungen auswählen: Eine mäßig schwierige Wanderung entlang des Flusses Napo, oder eine schwierige Wanderung zur Beobachtung von Totenkopfaffen und anderen Urwaldtieren. Rückkehr zur Lodge per Boot. Abendessen und Übernachtung.

Tag 3: La Selva Lodge (F,M,A)
Wir Danach steigen auf den Canopy-Turm, um von dort aus eine interessante Vogelart zu beobachten und, falls es das Wetter erlaubt, aus der Entfernung den Berg Zumaco zu sehen. Bei der Rückkehr zur Lodge können wir, mit etwas Glück, Kaimane, Fledermäuse und Nachtvögel sehen. Abendessen und Übernachtung.

Tag 4: La Selva Lodge (F,M,A)
Wir machen wir eine Wanderung über den Lagartococha Trail. Wir fahren flussabwärts, um nach Anakondas und Kaimanen Ausschau zu halten und vielleicht auch Kapuzineraffen zu sehen. Rückkehr zum Hotel. Nach dem Mittagessen ist entweder das Fischen von Piranhas eingeplant oder eine Bootsfahrt auf dem Fluss Igapó, zur Beobachtung von Faultieren und Fischottern.

Tag 5: La Selva Lodge - Coca – Quito
Frühstück. Früh am Morgen Abreise und letzte Möglichkeit weitere Affenarten zu sehen. Rückkehr nach Quito. Alle Exkursionen in das Amazonasgebiet sind abhängig von den Wetterverhältnissen und den spezifischen Interessen der Tourteilnehmer.

 


 

 

Tag 1: Quito – Coca - La Selva Lodge (M,A)
Von Quito aus erreichen wir nach einem fünfundvierzigminütigen Flug die mitten im Amazonas-Regenwald gelegene Stadt Coca. Bodentransport und Bootsfahrt zu einer Dschungel-Lodge. Mittagessen. Erfrischendes Schwimmen in einem See, Beobachtung von Vögeln und Schmetterlingen. Nach dem Mittagessen machen wir einen kurzen Spaziergang. Unterkunft in einer Lodge.

Tag 2: La Selva Lodge (F,M,A)
Frühstück. Früh am Morgen machen wir eine Wanderung im Terra Firme Wald, auf der wir Vögel beobachten und Kapokbäume und Würgefeigen sehen können. Picknick. Nach dem Mittagessen können Sie zwischen zwei Wanderungen auswählen: Eine mäßig schwierige Wanderung entlang des Flusses Napo, oder eine schwierige Wanderung zur Beobachtung von Totenkopfaffen und anderen Urwaldtieren. Rückkehr zur Lodge per Boot. Abendessen und Übernachtung.

Tag 3: La Selva Lodge (F,M,A)
Wir Danach steigen auf den Canopy-Turm, um von dort aus eine interessante Vogelart zu beobachten und, falls es das Wetter erlaubt, aus der Entfernung den Berg Zumaco zu sehen. Bei der Rückkehr zur Lodge können wir, mit etwas Glück, Kaimane, Fledermäuse und Nachtvögel sehen. Abendessen und Übernachtung.

Tag 4: La Selva Lodge (F,M,A)
Wir machen wir eine Wanderung über den Lagartococha Trail. Wir fahren flussabwärts, um nach Anakondas und Kaimanen Ausschau zu halten und vielleicht auch Kapuzineraffen zu sehen. Rückkehr zum Hotel. Nach dem Mittagessen ist entweder das Fischen von Piranhas eingeplant oder eine Bootsfahrt auf dem Fluss Igapó, zur Beobachtung von Faultieren und Fischottern.

Tag 5: La Selva Lodge - Coca – Quito
Frühstück. Früh am Morgen Abreise und letzte Möglichkeit weitere Affenarten zu sehen. Rückkehr nach Quito. Alle Exkursionen in das Amazonasgebiet sind abhängig von den Wetterverhältnissen und den spezifischen Interessen der Tourteilnehmer.

 


 

 

imagesamazonia.jpg imagesamazonia.jpg

La Selva Lodge - Amazon Tiefebene

Quito - Coca Jungle Lodge - Quito
(Plane ticket nicht im Lieferumfang enthalten - ca. $ 215)
Treffen Sie Säugetiere, Reptilien und Insekten, Schmetterlinge Affen,
Schlangen und schillernden Aras, entdecken Sie die endemische
Flora mit einem einheimischen Führer, die religiösen medizinische
Anwendungen zu lehren. Entdecken Lagunen und Wanderwege rund
um die Lodge. Surfen und Schwimmen im geheimnisvollen Flüsse.
* Tägliche Abfahrten sind gegen eine zusätzliche Gebühr zur Verfügung.
25% ist erforderlich, - nicht zurückerstattet.
** Napo Wildlife Center umfasst Flugticket.

Weiterlesen

La Selva Lodge - Amazon Tiefebene

imagesamazonia.jpg

Tag 1: Quito – Coca - La Selva Lodge (M,A)
Von Quito aus erreichen wir nach einem fünfundvierzigminütigen Flug die mitten im Amazonas-Regenwald gelegene Stadt Coca. Bodentransport und Bootsfahrt zu einer Dschungel-Lodge. Mittagessen. Erfrischendes Schwimmen in einem See, Beobachtung von Vögeln und Schmetterlingen. Nach dem Mittagessen machen wir einen kurzen Spaziergang. Unterkunft in einer Lodge.


Tag 2: La Selva Lodge (F,M,A)
Frühstück. Früh am Morgen machen wir eine Wanderung im Terra Firme Wald, auf der wir Vögel beobachten und Kapokbäume und Würgefeigen sehen können. Picknick. Nach dem Mittagessen können Sie zwischen zwei Wanderungen auswählen: Eine mäßig schwierige Wanderung entlang des Flusses Napo, oder eine schwierige Wanderung zur Beobachtung von Totenkopfaffen und anderen Urwaldtieren. Rückkehr zur Lodge per Boot. Abendessen und Übernachtung.


Tag 3: La Selva Lodge (F,M,A)
Nach dem Frühstück, machen wir eine Wanderung über den Lagartococha Trail. Wir fahren flussabwärts, um nach Anakondas und Kaimanen Ausschau zu halten und vielleicht auch Kapuzineraffen zu sehen. Rückkehr zum Hotel. Nach dem Mittagessen ist entweder das Fischen von Piranhas eingeplant oder eine Bootsfahrt auf dem Fluss Igapó, zur Beobachtung von Faultieren und Fischottern. Danach steigen wir auf den Canopy-Turm, um von dort aus eine interessante Vogelart zu beobachten und, falls es das Wetter erlaubt, aus der Entfernung den Berg Zumaco zu sehen. Bei der Rückkehr zur Lodge können wir, mit etwas Glück, Kaimane, Fledermäuse und Nachtvögel sehen. Abendessen und Übernachtung.


Tag 4: La Selva Lodge - Coca– Quito (F,M,A)
Frühstück. Früh am Morgen Abreise und letzte Möglichkeit weitere Affenarten zu sehen. Rückkehr nach Quito. Alle Exkursionen in das Amazonasgebiet sind abhängig von den Wetterverhältnissen und den spezifischen Interessen der Tourteilnehmer.

 

imagesamazonia4.jpg imagesamazonia4.jpg

Einführung in den Amazonas-Dschungel mit dem Auto-Itamandi Eco Lodge

Quito -  Arajuno Jungle Lodge - Quito
Ca. 4 Std., Auf- und Abstieg die Anden zum Amazonas, atemberaubende
Landschaft.
Ökotourismus einer der interessantesten Orte auf der Welt: der
Amazonas-Regenwald.
Aktivitäten und Ausfl üge, Bildungs Wanderungen durch Primärwälder,
Nachtwanderungen, Vogelbeobachtung, Kanu fahren.

Weiterlesen

Einführung in den Amazonas-Dschungel mit dem Auto-Itamandi Eco Lodge

imagesamazonia4.jpg

Tag 1: Quito – Itamandi Eco Lodge (M,A)
Wir fahren von Quito fünf Stunden in östliche Richtung, zuerst hoch hinauf in die Anden bis auf viertausend Meter und danach hinab in das Amazonasbecken, durch weite Täler und üppige, grüne Wälder bis wir am Nachmittag in der Lodge ankommen. Mittagessen. Nach der Ankunft können Sie sich etwas Zeit nehmen, um sich auszuruhen, die Dschungelluft zu atmen und die Lodge zu erkunden. Das Abendessen wird bei Kerzenlicht serviert und Sie erhalten auch einen Begrüßungsdrink. Fühlen Sie sich wohl in einer ruhigen und friedlichen Atmosphäre, die von den nächtlichen Geräuschen des Amazonas-Regenwaldes durchdrungen ist. Sie können auch an einer Nachtwanderung im Urwald teilnehmen.

Tag 2: Itamandi Eco Lodge (F,M,A)
Frühstück. Der Tag beginnt mit einer Bootsfahrt auf dem Fluss Napo durch den Amazonas-Regenwald. Ankunft in Misahualli. Mit einem anderen Boot fahren wir danach weiter über den Fluss Arajuno. An seinem Ufer besuchen wir den »AmaZoonico«, eine Tierrettungsstation mit zahlreichen Arten, darunter Tukane, verschiedene bunte Papageien, Affen, Jaguare, Wasserschweine und viele mehr. Genießen Sie ein Picknick am Ufer und besuchen Sie eine Kichwa-Familie von der Sie über die alten Bräuche ihres Volkes erfahren können. Abendessen und Übernachtung.

Tag 3: Itamandi Eco Lodge(F,M,A)
Frühstück. Der Tag beginnt mit Bootsfahrt auf dem Fluss Napo und Wanderung durch den Amazonas-Regenwald.

Tag 4: Itamandi Eco Lodge – Quito (F)
Alle Exkursionen in das Amazonasgebiet sind abhängig von den Wetterverhältnissen und den spezifischen Interessen der Passagiere. Frühstück – Rückkehr nach Quito.

Weiterlesen

EN